Wednesday, September 9, 2015

Skirt fitting - sway back adjustment

With any skirt I buy (or any pattern I sew), I have the same fitting issue: my hollow back. Every piece of garment makes horizontal wrinkles at the back of my waistline.

Bei jedem Rock den ich kaufe (oder auch jedem Fertigschnitt nach dem ich nähe), habe ich das selbe Passformproblem: mein Hohlkreuz. Jedes Kleidungsstück schlägt am Rücken horizontale Falten.


Lucky me, it's quite easy to do something against this issue - it's called a sway back adjustment. It's wonderfully described in my favourite fitting guide book: Fit for real people. Basically you just pinch the excess fabric, and lower the waistband seam. Tada - no more wrinkles!

Glücklicherweise ist es sehr einfach etwas gegen diese Falten zu unternehmen. Ausführlich beschrieben ist das in meinem Lieblingsbuch rund ums Thema Schnittanpassung: Fit for real people. Es wird einfach eine Falte abgesteckt, um das Zuviel an Stoff wegzunehmen, und der Bund entsprechend tiefer angesetzt. Tada - keine Falten mehr! 


On this view from the backside, you can see the difference quite clarly. On the  right hand side, I pinned the excess fabric down, on the left hand side the wrinkles show their ugly faces.

Bei der Rückansicht sieht man den Unterschied recht deutlich. Auf der rechten Seite habe ich den überflüssigen Stoff weggesteckt, auf der linken Seite sind die hässlichen Fältchen noch da.


You can see this even better with the fabric laying flat:

Noch besser sieht man das, wen der Stoff flach ausgebreitet liegt:


In order to transfer the change to your paper pattern, you just measure how deep the fold is you pinned. It is going to be a lot deeper (for me it's 1.5 cm) at the center back, tapering to nothing at the side seam:

Um die Änderung auf das Schnittteil zu übertragen, misst man wie tief die abgesteckte Falte ist. In der rückwärtigen Mitte ist sie bei mir 1.5 cm tief, und wird bis zur Seitennaht immer weniger tief.



Now you multiply the measurement you took by two (because it's folded), and transfer it to your pattern piece. The blue line is the original pattern line, the red one is my alteration.

Der gemessene Wert wird nun mit 2 multipliziert (weil es eine Falte ist, und der Stoff dementsprechend doppelt liegt), und auf das Schnittteil übertragen. Die blaue Linie ist das Originalteil, die rote Linie meine Änderung.


Ah, and to show you what this is all about - I'm currently musslining for Burda 02/2008 #102.

Übrigens, das lustige rosa Karoteil das ihr hier seht ist mein Probemodell für Burda 02/2008 #102.
Source: Burdastyle.de


See you soon with the finished skirt!

Wir sehen uns bald mit dem fertigen Rock!

Love,
B

0 Kommentare:

Post a Comment